Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Panorama

Yerevan Park: Größter Freizeitpark Armeniens wird eröffnet

Yerevan Park. (Foto: Sahak Muradyan / HAYPRESS)

In der armenischen Hauptstadt Jerewan eröffnet der bisher größte Freizeitpark des Landes: Der „Yerevan Park“ wird Mitte Mai mit rund 25 Attraktionen starten.

Der Park sollte ursprünglich bereits 2019 eröffnet werden, allerdings gab es Verzögerungen in der Planung. Am 15. Mai 2021 soll es nun so weit sein und der Freizeitpark, dessen Bau 24 Millionen Euro kostete, öffnet seine Tore. Unter den Attraktionen befinden sich auch vier Achterbahnen, mit Modellen für Familien als auch auf für Menschen die auf Nervenkitzel stehen.

Das Highlight für Achterbahnfans wird jedoch „Zor“ sein, bei der es mit bis zu 65 km/h aus 22 Metern Höhe zur Sache geht. Die Achterbahn stammt vom deutschen Hersteller „Zierer Rides“. Ein 80 Meter hoher Freifallturm sorgt ebenfalls für Nervenkitzel.

Der „Yerevan Park“ bedient sich der klassischen Idee eines Märchenparks. Beim Design des Parks flossen auch Elemente der armenischen Geschichte und der Kultur ein, um den Park für lokale Besucher besonders attraktiv zu gestalten. Von den 2,76 Quadratkilometern Grundfläche sind 1,96 Quadratkilometer Grünfläche mit 20.000 Bäumen und Pflanzen sowie Seen und Brunnen.

Vor der offiziellen Eröffnung lud der Park am 8. Mai rund 800 Familienangehörige, die im Bergkarabach-Krieg 2020 jemanden verloren haben, sowie Soldaten die in Arzach kämpften, ein und überraschte sie mit einem besonderen Programm. Damit wollten die Parkbetreiber sich bei den Soldaten bedanken und ihnen sowie den Familien etwas Lebensfreude zurückgeben. „Dies ist das mindeste, was wir tun können“, sagten die Verantwortlichen des „Yerevan Parks“.

Besucher können Tickets ab dem 15. Mai 2021 erwerben.

Lesen Sie auch:  Armenien zieht gegen Türkei vor den EGMR
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Bergkarabach

Fünfzehn armenische Kriegsgefangene sind aus aserbaidschanischer Gefangenschaft zurück in Armenien, sagte der amtierende Premierminister Nikol Paschinjan bei einer Wahlkampfveranstaltung in der Provinz Gegharkunik. Paschinjan...

Politik

Aserbaidschans Angriffskrieg gegen das mehrheitlich armenisch bewohnte Bergkarabach im Herbst 2020 beschäftigt Armenien noch immer. Nun machte der amtierende Regierungschef Armeniens, Nikol Paschinjan, ein...

Politik

Der Nationale Sicherheitsdienst (NSS) von Armenien hat einen Fall von Hochverrat aufgedeckt, der von einer organisierten armenischen Gruppe im Zuge des Bergkarabach-Krieges im Herbst...

Panorama

Der Weltpostverein (UPU) hat beschlossen, die von Aserbaidschan herausgegebenen Briefmarken „Aserbaidschan 2020“ nicht in ihrer Datenbank zu registrieren, da diese Briefmarken den Bestimmungen der...