Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Buchtipp

„Sadistic Pleasures“: Berichte aus aserbaidschanischer Kriegsgefangenschaft

Sadistic Pleasures: Silent Crimes of Azerbaijan
„Sadistic Pleasures: Silent Crimes of Azerbaijan“, von Ashkhen Arakelyan

In „Sadistic Pleasures“ dokumentiert die Journalistin Ashkhen Arakelyan wahre Geschichten von Folter, Schmerzen und psychologischem Missbrauch. Es sind Berichte von 14 armenischen Soldaten und Zivilisten, die während Aserbaidschans 44-tägigen Angriff auf Bergkarabach im Jahr 2020 in Kriegsgefangenschaft gerieten. Das Buch zeichnet nach, was sich hinter den feindlichen Linien abspielt, verborgen vor den Augen der Vereinten Nationen und internationaler Menschenrechtsorganisationen.

Kurz bevor der Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan im September 2020 ausbrach, wurde Arakelyans Freund aus der Jugend von aserbaidschanischen Soldaten gefangen genommen. Im Dezember desselben Jahres kehrten ihr Freund und 44 weitere Kriegsgefangene, die von Aserbaidschan festgehalten worden waren, nach Armenien zurück. Ashkhen Arakelyan beschloss, ihre Geschichten zu dokumentieren. Diese Geschichten offenbaren die Mentalität von Menschen, die mit anti-armenischen Ressentiments aufgewachsen sind. Das Ziel des Buches soll es sein, so die Autorin, auf das Schicksal der vielen armenischen Kriegsgefangenen aufmerksam zu machen, die bis heute von Aserbaidschan gefangen gehalten werden.

Lesen Sie auch:  Die türkischen Schindler
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

EU-Außenbeauftragter Josep Borrell fordert den Rückzug aserbaidschanischer Truppen aus dem Staatsgebiet Armeniens. Dies geht aus einer Fragerunde vom Dienstag im EU-Parlament hervor. „Aserbaidschan hat...

Politik

Mehrere westliche Länder haben mit Entsetzen auf Videoaufnahmen reagiert, die die Massenhinrichtung armenischer Kriegsgefangener zeigen. Die Aufnahmen sind im Zuge des aserbaidschanischen Angriffs auf...

Armenien

Bereits Mitte September sorgten Videos aserbaidschanischer Kriegsverbrechen für Entsetzen. Nun ist ein neues Video aufgetaucht, welches eine Hinrichtung mehrerer armenischer Soldaten aus nächster Nähe...

Meinung

Der Journalist und Autor Eike Christian Petering, der im Jahr 2015 den Dokumentarfilm „Der vergessene Völkermord“ für das ZDF produziert hat, kritisiert in einer...