Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Ausland

Nancy Pelosi verurteilt Angriff auf armenische Schule in den USA

Im Zuge der jüngsten Eskalation zwischen Armenien und Aserbaidschan wurde eine armenische Schule in San Francisco von einer Gruppe von Männern angegriffen, wie Überwachungsaufnahmen zeigen. Wände der Schule wurden mit pro-aserbaidschanischen bzw. anti-armenischen Sprüchen beschmiert.

Die 1980 errichtete „Krouzian-Zekarian-Vasbouragan“ (KZV) Schule ist die einzige armenische Schule in San Francisco. Der Vorfall wird als Hassverbrechen angesehen und entsprechend untersucht. „Ich bin erschüttert. Ich stehe unter Schock. Ich bin so traurig, diese Art von Hassbotschaften an den Wänden einer Schule zu sehen, in der Kinder lernen“, sagte die Schulleiterin.

Haig Baghdassarian, Mitglied des „Armenian National Committee of America“ (ANCA), sagte dem Fernsehsender ABC7 News, dass der Vorfall vom Freitag kein isolierter Angriff war: „Auf der ganzen Welt, einschließlich Russland, der Ukraine und Deutschland. Jetzt ist er an unserer Küste gelandet“, so Baghdassarian.

Auch Nancy Pelosi, Sprecherin des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten, verurteilte am Samstag den Angriff auf die Schule. Via Twitter schrieb sie:

„Jeder Einzelne von uns hat die Pflicht, Hass entgegenzutreten, wo immer er auftritt. Die Armenische KZV-Schule ist ein Teil des schönen Gefüges unserer Familie in San Francisco. Die abscheuliche Verunstaltung dieses Ortes der Gemeinschaft und des Lernens ist eine Schande.“

 

Lesen Sie auch:  Armenien verklagt Aserbaidschan vor dem obersten UN-Gerichtshof
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Die Republik Armenien hat am Donnerstag vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag, dem wichtigsten Rechtsprechungsorgan der Vereinten Nationen, ein Verfahren gegen die Republik...

Politik

Ein Bericht der US-amerikanischen Kommission für internationale Religionsfreiheit (USCIRF) hält fest, wie armenische Gräber in Aserbaidschan und der Türkei zerstört wurden. In dem Anfang...

Politik

Vor 30 Jahren erklärte sich die armenische Republik Bergkarabach für unabhängig und löste sich damit von Aserbaidschan und einer Entscheidung Josef Stalins. Seitdem kämpft...

Politik

Armenien hat wiederholt betont, dass die Freilassung der Gefangenen bei allen Gesprächen über Fragen der Beilegung des Bergkarabach-Konflikts Vorrang hat.