Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Film & TV

Eurovision: Armenischer Sänger für Estland in armenischem Designer Outfit

VAJÉ mit armenischem Designer Modelabel SINOIAN
Das Duo „Vajé“ trägt das armenischer Designerlabel SINOIAN beim Eurovision Vorentscheid in Estland.

Bei dem Finale des Vorentscheids in Estland, genannt Eesti Laul, für den Eurovision Song Contest war die Band Vajé gleich auf mehreren Ebenen mit Armenien verbunden.

Das Duo besteht zur Hälfte aus dem Armenier Stefan Airapetjan. Er ist Sänger und Songwriter und bildet zusammen mit dem 20-jährigen estnischen DJ und Produzenten Hans Noormets die junge Band „Vajé“.

Zudem bestand das Bühnenoutfit des Duos aus modernen Satin Bomberjacken des in Deutschland ansässigen Designerlabels SINOIAN, welches für seine armenisch inspirierte high-end Streetwear Mode bekannt ist. Die mit armenischen Buchstaben und formschönen Ornamenten verzierten Jackenärmel, wurden durch die Beschaffenheit des Satin-Materials immer wieder leuchtend in Szene gesetzt. Die armenischen Kulturelemente wurden so einem großen Publikum im Saal sowie den Zuschauern welche das Spektakel live im Fernsehen verfolgten zugänglich gemacht.

Bei dem gestrigen Vorentscheid wurde entschieden, wer Estland beim diesjährigen Eurovision Song Contest im Mai in Lissabon vertreten darf. Das junge Duo, welches beim Publikum als Favorit galt und viele weibliche Fans hat, schaffte es mit ihrem Song „Laura (Walk With Me)“ bis ins Finale und erreichte den dritten Platz.

Lesen Sie auch:  Francis Kurkdjian wird Chef-Parfümeur bei Christian Dior
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Panorama

Christian Dior hat den in Paris geborenen Armenier Francis Kurkdjian zum neuen Parfum Kreativdirektor ernannt. Ein weiterer Meilenstein in der Karriere des begabten Parfümeurs...

Politik

Ein armenischer Soldat wurde bei einem Schusswechsel mit Streitkräften Aserbaidschans getötet. Wie das Verteidigungsministerium Armeniens berichtet, wurde Mittwoch gegen 10:30 Uhr ein Zwischenfall im...

Panorama

Facebook will durch eine Aktualisierung der Community-Standards klarstellen, wie mit satirischen Inhalten auf der Plattform umgegangen wird. Grund dafür ist eine Entscheidung des „Oversight...

Panorama

2018 wurde in Köln nahe dem Dom ein Mahnmal zum Genozid an den Armeniern enthüllt. Wenige Tage später ließ es die Stadt abreißen. Nun...