Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Politik

Wegen Bergkarabach: Kanada streicht Exportgenehmigungen für Drohnentechnologie in die Türkei

Foto: Adrian Wyld La Presse canadienne

Kanada hat am Montag die Exportgenehmigung für Drohnentechnologie in die Türkei gestrichen, nachdem es zu dem Schluss gekommen ist, dass die kanadische Ausrüstung von Aserbaidschan bei ihrem Krieg in Bergkarabach genutzt wurde, erklärte Kanadas Außenminister Marc Garneau am Montag in einem Statement.

Die Türkei, die wie Kanada Mitglied der NATO ist, ist ein wichtiger Verbündeter von Aserbaidschan, dessen Streitkräfte im Herbst 2020 einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Bergkarabach und die armenische Bevölkerung führten. In Folge des sechswöchigen Kriegs konnte Aserbaidschan große Teile der Region erobern. Begleitet wurde der Angriff von zahlreichen Kriegsverbrechen.

Kanada setzte die Genehmigungen im vergangenen Oktober aus, um Vorwürfe zu überprüfen, dass die in dem Bergkarabach-Krieg eingesetzten aserbaidschanischen Drohnen mit Bildgebungs- und Zielsystemen von L3Harris Wescam, der in Kanada ansässigen Niederlassung von L3Harris Technologies Inc. ausgestattet waren. „Nach dieser Überprüfung, bei der glaubhafte Beweise dafür gefunden wurden, dass in die Türkei exportierte kanadische Technologie in Bergkarabach eingesetzt wurde, kündige ich heute die Aufhebung der Genehmigungen an“, sagte Garneau in seiner Erklärung.

„Diese Verwendung stand weder im Einklang mit der kanadischen Außenpolitik noch mit der von der Türkei zugesicherten Endverwendung“, erklärte der kanadische Außenminister und fügte hinzu, dass er seine Bedenken gegenüber dem türkischen Außenminister Mevlut Cavusoglu geäußert habe.

 

 

 

 

 

Lesen Sie auch:  EURO 2020: Aserbaidschan verweigert Akkreditierung armenischer Journalisten
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat am Donnerstag ein weiteres Urteil gegen Aserbaidschan veröffentlicht, das bestätigt, dass Aserbaidschan den armenischen Staatsbürger Artur Badalyan,...

Politik

Die Schwägerin des aserbaidschanischen Diktators Ilham Aliyev sitzt im Vorstand eines Oxford-Zentrums zur Erforschung Aserbaidschans, nachdem sie eine 10-Millionen-Pfund-Spende vermittelt hat.

Politik

Ein armenischer Soldat wurde bei einem Schusswechsel mit Streitkräften Aserbaidschans getötet. Wie das Verteidigungsministerium Armeniens berichtet, wurde Mittwoch gegen 10:30 Uhr ein Zwischenfall im...

Panorama

Die Aserbaidschan-Connection in Deutschland besteht nicht nur aus Bundestagsabgeordneten. Auch über die Modeindustrie betrieb Aserbaidschan mithilfe der „The European Azerbaijan Society“ (TEAS) Lobbyarbeit zum...