Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Armenien

Schulschließung durch Corona: Armenien startet digitales Lernen

In Armenien hat das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Sport die Fernlernplattform heravar.armedu.am initiiert, um den Unterricht in öffentlichen Schulen inmitten der neuartigen Coronavirus-Situation online zu organisieren, wie das Büro des Premierministers Nikol Paschinjan in einer Pressemitteilung mitteilte.

Die Plattform für digitales Lernen, die bereits verfügbar ist, wurde vom Nationalen Zentrum für Bildungstechnologien unter dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Sport entwickelt.

Das Ministerium hatte die Möglichkeit der Fernlernplattform bereits in diesem Jahr in zwei Schulen getestet, und nun werden alle Schulen in den Prozess einbezogen.

„Wir verfügen über eine beträchtliche Anzahl armenischsprachiger Online-Ressourcen und Tools für die Organisation von Fernlernkursen. Es gibt Schulen, die erfolgreiche Erfahrungen mit der Organisation von Fernlernen haben, und wir haben sie gebeten, ihre Praxis zu teilen und das vorhandene Potenzial in der Region zu vereinen, um das Fernlernen effektiv zu organisieren und es für alle offen und zugänglich zu machen“, sagte Janna Andreasyan, die stellvertretende Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Sport.

Die Behörden betonten auch, dass der Prozess der Richtlinie der Ministerin von 2018 zur „Gewährleistung der Internetsicherheit für Kinder“ entsprechen muss. Die Lehrer werden geschult und erhalten technische Unterstützung für den Prozess, sagte das Ministerium.

Schulen, Universitäten und andere Bildungseinrichtungen in Armenien bleiben als Maßnahme zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19) bis zum 16. April geschlossen.

Lesen Sie auch:  Eduardo Eurnekian sagt Armenien umfangreiche Investitionen zu
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Die Schwägerin des aserbaidschanischen Diktators Ilham Aliyev sitzt im Vorstand eines Oxford-Zentrums zur Erforschung Aserbaidschans, nachdem sie eine 10-Millionen-Pfund-Spende vermittelt hat.

Panorama

Der armenische Staatsfonds (ANIF) und die Billigairline „Air Arabia“ aus den Vereinigten Arabischen Emiraten gaben die Gründung einer neuen Low-Budget-Airline mit der armenischen Hauptstadt...

Panorama

Die Lufthansa bietet ab dem 12. August Direktflüge von Frankfurt in die armenische Hauptstadt Jerewan an. Flüge von Frankfurt nach Armenien werden dienstags, donnerstags...

Panorama

Vom 23. Juli bis 25. September wird die bulgarische Charterfluggesellschaft ALK Airlines Bedarfsflüge von Hamburg in die armenische Hauptstadt Jerewan anbieten. Auch sind Routen...