Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Armenien

Schulschließung durch Corona: Armenien startet digitales Lernen

In Armenien hat das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Sport die Fernlernplattform heravar.armedu.am initiiert, um den Unterricht in öffentlichen Schulen inmitten der neuartigen Coronavirus-Situation online zu organisieren, wie das Büro des Premierministers Nikol Paschinjan in einer Pressemitteilung mitteilte.

Die Plattform für digitales Lernen, die bereits verfügbar ist, wurde vom Nationalen Zentrum für Bildungstechnologien unter dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Sport entwickelt.

Das Ministerium hatte die Möglichkeit der Fernlernplattform bereits in diesem Jahr in zwei Schulen getestet, und nun werden alle Schulen in den Prozess einbezogen.

„Wir verfügen über eine beträchtliche Anzahl armenischsprachiger Online-Ressourcen und Tools für die Organisation von Fernlernkursen. Es gibt Schulen, die erfolgreiche Erfahrungen mit der Organisation von Fernlernen haben, und wir haben sie gebeten, ihre Praxis zu teilen und das vorhandene Potenzial in der Region zu vereinen, um das Fernlernen effektiv zu organisieren und es für alle offen und zugänglich zu machen“, sagte Janna Andreasyan, die stellvertretende Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Sport.

Die Behörden betonten auch, dass der Prozess der Richtlinie der Ministerin von 2018 zur „Gewährleistung der Internetsicherheit für Kinder“ entsprechen muss. Die Lehrer werden geschult und erhalten technische Unterstützung für den Prozess, sagte das Ministerium.

Schulen, Universitäten und andere Bildungseinrichtungen in Armenien bleiben als Maßnahme zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19) bis zum 16. April geschlossen.

Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Das Europäische Parlament hat am 20. Januar in zwei Resolutionen umfassend Stellung genommen zur Situation in Bergkarabach, der aktuellen Entwicklung zwischen Armenien und Aserbaidschan,...

Armenien

Am 19. Januar hat der armenische Menschenrechtsbeauftragte Arman Tatojan den Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Armenien, Dr. Michael Banzhaf, empfangen. Während des Treffens sprach...

Politik

Am 20. Januar empfing Armeniens Außenminister Ara Ajwasjan die Vertreter der Kovorsitzländer der OSZE-Minsk-Gruppe in Armenien – den russischen Botschafter Sergej Kopirkin, den französischen...

Politik

Ein Unterstützungspaket im Gesamtwert von 250 Millionen Dram (ca. 480.000 USD) wird vom UNDP, dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen, in Armenien für 54 Landwirte...