Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Armenien

Parlamentswahlen: Armeniens Hoffnung nicht mehr zu überholen

Armeniens Regierungschef Nikol Paschinjan

Bei der Parlamentswahl in Armenien liegt das Bündnis von Ministerpräsident Nikol Paschinjan mit weitem Abstand vorn. Die im Mai begonnene friedliche Revolution hat angehalten.

Nach Auszählung der meisten Wahlbezirke erhält das Bündnis „Mein Schritt“ von Premier Paschinjan rund 70 Prozent der Stimmen, wie aus Daten der zentralen Wahlkommission Armeniens hervorgeht. An zweiter Stelle folgt derzeit die Partei „Blühendes Armenien“ des wohlhabenden Geschäftsmannes Gagik Tsarukyan mit rund 8%. Die Partei „Leuchtendes Armenien“ erhält nach derzeitigem Stand etwa 6% der Stimmen und die Armenische Revolutionäre Föderation (Daschnakzutjun) etwa 3,8%.

Die ehemals führende Republikanische Partei Armeniens von Sersch Sargsjan, dem ehemaligen Präsident von Armenien, ist von vormals 49% auf derzeit nur noch 4,6% gesunken. Für den Einzug ins Parlament muss die 5%-Hürde überwunden werden.

Im Mai feierte Armenien die friedliche „Velvet Revolution“ die zum Sturz von Sersch Sargsjan führte und Nikol Paschinjan als neuen Regierungschef hervorbrachte. Paschinjan will mit der vorgezogenen Wahl eine Mehrheit in der Nationalversammlung erreichen, um die während der Revolution angekündigten Reformen durchsetzen zu können. Bislang hatten die Republikaner die Mehrheit im Parlament.

Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Bergkarabach

Die Vertretung Armeniens beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) untersucht das in aserbaidschanischen Medien verbreitete Filmmaterial, auf dem die Hinrichtung armenischer Kriegsgefangener in Hadrut...

Politik

Der Fussballer Mesut Özil hat über Social Media seine Solidarität mit Aserbaidschan im aktuellen Angriffskrieg gegen Armenien zum Ausdruck gebracht. Der FC Arsenal-Spieler twitterte:...

Bergkarabach

In einer Pressemitteilung fordern die Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE, Amira Mohamed Ali und Dietmar Bartsch, die Bundesregierung dazu auf, den Angriff Aserbaidschans auf...

Politik

Die aserbaidschanischen Streitkräfte haben Dörfer am Stadtrand von Kapan in Armenien angegriffen, schrieb der Vertreter des armenischen Verteidigungsministeriums, Artsrun Hovhannisyan, am Samstag über Facebook....