Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Panorama

Islamisten greifen armenische Kirche in Mosul an

Armenische Kirche Mosul Irak

Brennende Kirche in Mosul, Irak


Die dschihadistisch-salafistische Organisation „‪Islamischer Staat im Irak und der Levante‬“ (kurz: ISIS oder auch ISIL) hat die armenische St. Etchmiadzin Kirche der zweitgrößten Stadt Mosul im Irak angegriffen, berichtet ein religiöser Führer der armenischen Gemeinde von Dohuk, Pater Masis Shahinyan laut der Nachrichtenseite LRADOU.

Nach vorläufigen Berichten brach ein Feuer in der Nähe der Kirche aus. Quellen der armenischen Prälatur im Irak geben an, dass 65 armenische Familien und ein Priester in Mosul aus der Stadt fliehen mussten, nachdem militante Islamisten diese überfallen und die Kontrolle über die Millionenstadt übernommen haben.
Am Dienstag hissten Aufständische schwarze Fahnen in Teilen der Stadt, als irakischen Streitkräfte von ihren Armeeposten, nach vier Tagen schwerer Kämpfe gegen sunnitische Extremisten, vertrieben wurden.

Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Der neu gewählte US-Präsident Joe Biden hat den US-Armenier Ike Hajinazarian zum regionalen Kommunikationsdirektor im Weißen Haus ernannt. Ike Hajinazarian war zuletzt als regionaler...

Meinung

von Raffi Bedrosyan Zweifellos sind Armenier auf der ganzen Welt durch den 44-tägigen Krieg am Boden zerstört, der zur Niederlage von Bergkarabach (Arzach) und...

Politik

Mit großer Sorge sehen das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) und die katholische Solidaritätsaktion Renovabis die bedrohte Lage der armenischen Christen in Bergkarabach. Die...

Politik

Neben dem französischen Senat hat auch die Nationalversammlung Frankreichs und damit das französische Parlament mit überwältigender Mehrheit für eine Anerkennung der Republik Bergkarabach gestimmt.