Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Armenien

Armenisches Gericht weist Anklage gegen Ex-Präsidenten Kotscharjan zurück

Der Ex-Präsident von Armenien, Robert Kotscharjan, kann im Rechtsstreit wegen des gewaltsamen Vorgehens gegen Demonstranten vor mehr als zehn Jahren einen Sieg für sich verbuchen. Das Verfassungsgericht in der armenischen Hauptstadt Jerewan entschied am Freitag, die Anklage gegen den 66-Jährigen stütze sich auf einen Rechtsartikel, der verfassungswidrig sei. Die Entscheidung könne nicht angefochten werden. Kotscharjans Anwälte forderten umgehend, das Verfahren nun einzustellen.

Kotscharjan, der von 1998-2008 Präsident von Armenien war, wurde nach Artikel 300.1 wegen Umsturzes der verfassungsmäßigen Ordnung angeklagt. Der Fall steht im Zusammenhang mit dem harten Vorgehen gegen friedliche Demonstranten, die gegen die Fälschung der Präsidentschaftswahlergebnisse im März 2008 demonstrierten. Damals wurden bei Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei zehn Menschen getötet, etwa 200 wurden verletzt.

Lesen Sie auch:  HRW: Aserbaidschan begeht Kriegsverbrechen an entführten armenischen Soldaten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Vor dem Hintergrund der Wiederannäherung zwischen der Türkei und Armenien werden Flugverbindungen zwischen den beiden Staaten aufgenommen. Der türkische Billigflieger Pegasus Airlines will ab...

Meinung

Ein Gastbeitrag von Gabriele Damm „Wieder werden wir angegriffen, wieder stehen wir ganz allein. Die Welt schweigt dazu“. Das schrieb uns wenige Tage nach...

Musik

Armenien gewinnt den Junior Eurovision Song Contest 2021. Die 14-jährige Maléna wurde mit ihrem Song „Qami Qami“ (deutsch: Wind Wind) mit 224 Punkten in...

Politik

Der Ministerpräsident der Republik Armenien, Nikol Pashinyan, der russische Präsident Wladimir Putin und der aserbaidschanische autokratische Herrscher Ilham Aliyev, haben zum Abschluss der trilateralen...