Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Sport

Armenisches Fussball Team erhält internationale Anerkennung

Vardan Minasyan. Trainer der armenischen Nationalmannschaft

Die Spieler der armenischen Nationalmannschaft und ihr Trainer Vardan Minasyan erhalten rasch Anerkennung außerhalb der Grenzen ihres Landes, schreibt die Zeitung »Irish Independent«.

»Die Namen der Spieler der armenischen Nationalmannschaft, sowie der Name ihres Trainers werden ab jetzt Teil der höheren Ränge des europäischen Fussballs sein. Vardan Minasyan und seine Spieler gewinnen schnell Anerkennung« schrieb die Zeitung.
Weiterhin heißt es, dass Minasyan, der ebenfalls Trainer des Fussballvereins »Pyunik« ist, das Ansehen genießt, einer der jüngsten Trainer im Weltfussball zu sein.
Der Trainer der Irischen Mannschaft Giovanni Trapattoni ließ nach dem Spiel gegen Armenien verlauten:

»Ich denke, Armenien ist eins der besten Teams in der Gruppe und für uns ist es ein sehr gutes Ergebnis. Sie haben besseres Fussball gespielt als wir. Selbst mit 10 Mann spielte Armenien sehr gut. Ich wusste das sie gut sind. Sie haben bereits in den Spielen gegen Mazedonien, Russland und die Slowakei gut gespielt. Ich habe diese Spiele gesehen.«

Werbung
Werbung

Meistgelesen

Werbung

Weitere Themen

Meinung

Ein Offener Brief an Außenministerin Annalena Baerbock Sehr geehrte Frau Baerbock, seitdem Sie die verantwortungsvolle Aufgabe der Außenministerin für unser Land Deutschland inne haben,...

Politik

Das Politische und Sicherheitspolitische Komitee (PSK) des Rates der Europäischen Union hat den Vorschlag Kanadas gebilligt, das Land als einen Drittstaat in der Mission...

Politik

Russland hält die Absicht Armeniens, das Römische Statut des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH) zu ratifizieren, für inakzeptabel und warnt Jerewan vor den Folgen eines solchen...

Armenien

Armenien arbeitet daran, die Frage der Nichteinhaltung der Anordnung des Internationalen Gerichtshofs zur Freigabe des seit drei Monaten blockierten Lachin-Korridors durch Aserbaidschan im UN-Sicherheitsrat...