Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Politik

Armeniens Premier zum Genozid an Jesiden: „Wir teilen eure Trauer“

Der armenische Premierminister Nikol Paschinjan richtete zum sechsten Jahrestag des Völkermords an den Jesiden in Sindschar eine Botschaft an die jesidische Gemeinschaft Armeniens.

„Liebe jesidische Schwestern und Brüder, heute gedenken wir des Jahrestages des Völkermords, den terroristische Gruppen vor sechs Jahren am jesidischen Volk im Sindschar begangen haben.

Die Tragödie, die das jesidischen Volk heimgesucht hat, ist in der Tat ein entsetzliches Verbrechen gegen die Menschheit und die zivilisierte Welt. Wir teilen eure Trauer und bringen euch unser aufrichtiges Mitgefühl zum Ausdruck.

Ich wünsche der jesidischen Gemeinschaft in Armenien und allen jesidischen Familien Tapferkeit und Mut. Als Trost, seid versichert, dass ihr im Heimatland – in der Republik Armenien – immer mit einer sicheren und geschützten Zukunft und weitreichenden Möglichkeiten für Fortschritt gesegnet sein werdet.“, schrieb Paschinjan in einer Mitteilung

Anlässlich des sechsten Jahrestags des Völkermords an den Jesiden im Irak fordern Politiker und Menschenrechtler mehr Schutz für Angehörige der Glaubensgemeinschaft, da weiterhin viele Jesiden nicht in ihre Heimat zurückkehren können.

Lesen Sie auch:  Armenische Kirche in Malatya feiert ersten Gottesdienst nach 106 Jahren
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Die Republik Armenien hat am Donnerstag vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag, dem wichtigsten Rechtsprechungsorgan der Vereinten Nationen, ein Verfahren gegen die Republik...

Politik

Ein Bericht der US-amerikanischen Kommission für internationale Religionsfreiheit (USCIRF) hält fest, wie armenische Gräber in Aserbaidschan und der Türkei zerstört wurden. In dem Anfang...

Panorama

Armenien erhält eine neue nationale Fluggesellschaft. Beim Namen der Nationalairline, an der Air Arabia aus den Vereinigten Arabischen Emiraten mit 49 Prozent beteiligt ist,...

Politik

Vor 30 Jahren erklärte sich die armenische Republik Bergkarabach für unabhängig und löste sich damit von Aserbaidschan und einer Entscheidung Josef Stalins. Seitdem kämpft...