Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Politik

Armenien stellt Grenzgebiete im Süden unter russische Kontrolle

Foto: Karen Minasyan/AFP via Getty Images

Die armenische Regierung gab bekannt, dass sie Ortschaften im Süden des Landes unter die Kontrolle des Grenzschutzes des russischen Geheimdienstes FSB stellen wird. Die Entscheidung wurde während einer Regierungssitzung am Donnerstag getroffen.

Die Gebiete Kapan, Meghri und Tegh in der armenischen Provinz Sjunik werden den russischen Streitkräften ohne einen vorgeschriebenen Zeitrahmen übergeben, damit diese die südöstlichen Grenzen Armeniens sichern.

„Seit dem trilateralen Waffenstillstandsabkommen vom 9. November 2020 besteht die Notwendigkeit, die südöstlichen Grenzen Armeniens zu stärken, wofür entsprechende Grundstücke zugewiesen wurden“, heißt es in einer Erklärung der Regierung Armeniens.

 

Lesen Sie auch:  Hilfsprojekt für geflüchtete Familien aus Bergkarabach
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Vor dem Hintergrund der Wiederannäherung zwischen der Türkei und Armenien werden Flugverbindungen zwischen den beiden Staaten aufgenommen. Der türkische Billigflieger Pegasus Airlines will ab...

Meinung

Ein Gastbeitrag von Gabriele Damm „Wieder werden wir angegriffen, wieder stehen wir ganz allein. Die Welt schweigt dazu“. Das schrieb uns wenige Tage nach...

Musik

Armenien gewinnt den Junior Eurovision Song Contest 2021. Die 14-jährige Maléna wurde mit ihrem Song „Qami Qami“ (deutsch: Wind Wind) mit 224 Punkten in...

Politik

Der Ministerpräsident der Republik Armenien, Nikol Pashinyan, der russische Präsident Wladimir Putin und der aserbaidschanische autokratische Herrscher Ilham Aliyev, haben zum Abschluss der trilateralen...