Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Politik

Armenien stellt Grenzgebiete im Süden unter russische Kontrolle

Foto: Karen Minasyan/AFP via Getty Images

Die armenische Regierung gab bekannt, dass sie Ortschaften im Süden des Landes unter die Kontrolle des Grenzschutzes des russischen Geheimdienstes FSB stellen wird. Die Entscheidung wurde während einer Regierungssitzung am Donnerstag getroffen.

Die Gebiete Kapan, Meghri und Tegh in der armenischen Provinz Sjunik werden den russischen Streitkräften ohne einen vorgeschriebenen Zeitrahmen übergeben, damit diese die südöstlichen Grenzen Armeniens sichern.

„Seit dem trilateralen Waffenstillstandsabkommen vom 9. November 2020 besteht die Notwendigkeit, die südöstlichen Grenzen Armeniens zu stärken, wofür entsprechende Grundstücke zugewiesen wurden“, heißt es in einer Erklärung der Regierung Armeniens.

 

Lesen Sie auch:  Armenien gründet neue nationale Billigairline mit Air Arabia
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Die Republik Armenien hat am Donnerstag vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag, dem wichtigsten Rechtsprechungsorgan der Vereinten Nationen, ein Verfahren gegen die Republik...

Politik

Ein Bericht der US-amerikanischen Kommission für internationale Religionsfreiheit (USCIRF) hält fest, wie armenische Gräber in Aserbaidschan und der Türkei zerstört wurden. In dem Anfang...

Panorama

Armenien erhält eine neue nationale Fluggesellschaft. Beim Namen der Nationalairline, an der Air Arabia aus den Vereinigten Arabischen Emiraten mit 49 Prozent beteiligt ist,...

Politik

Vor 30 Jahren erklärte sich die armenische Republik Bergkarabach für unabhängig und löste sich damit von Aserbaidschan und einer Entscheidung Josef Stalins. Seitdem kämpft...