Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Armenien

Armenien: Russisch-armenischer Milliardär verliert Einfluss im Energiesektor

Die armenische Regierung hat die Übertragung des Managements für den Stromnetzbetreiber HVEN an Tashir Capital gestoppt.

Die Entscheidung der armenischen Regierung, den 2017 geschlossenen Vertrag mit „Tashir Capital“ zu kündigen, das dem einflussreichen russischen Geschäftsmann armenischen Ursprungs, Samvel Karapetian, gehört, verringert den russischen Einfluss auf Armeniens Energiesektor. Der Vertrag war ursprünglich für einen Zeitraum von 25 Jahren von der Vorgängerregierung Sersch Sargsyans abgeschlossen worden.
„Der Vertrag wurde gekündigt“, sagte Armeniens Energieminister Artur Grigorian am Mittwoch. Er gab an, dass einige Vertragskonditionen „nicht förderlich für das Land (Armenien) seien“.
Tashir Capital wird von dem armenischstämmigen russischen Milliardär Samvel Karapetian kontrolliert und ist bereits seit 2015 Eigentümer des armenischen Elektrizitätsnetz von Armenien (ENA). Auch erwarb Samvel Karapetian ein großes Kraftwerk in der armenischen Stadt Hrazdan von Inter RAO, einem staatlichen russischen Energieunternehmen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Deutschland stellt dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (ICRC) 2 Millionen Euro für Schutz- und Hilfsmaßnahmen in Bergkarabach zur Verfügung. „Humanitäre Hilfe für die...

Bergkarabach

Aserbaidschan hat wiederholt weitgehend verbotene Streumunition in Wohngebieten in Bergkarabach eingesetzt, sagte Human Rights Watch am Freitag. Während einer Vor-Ort-Untersuchung in Bergkarabach im Oktober...

Bergkarabach

Das Recherche-Team von Haypress hat eine chronologische Zusammenfassung einiger Ereignisse im Zuge des Bergkarabachkonflikts erstellt. Die Chronologie verdeutlicht die Sezession als Notwehrrecht („remedial secession“)....

Bergkarabach

Die Vertretung Armeniens beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) untersucht das in aserbaidschanischen Medien verbreitete Filmmaterial, auf dem die Hinrichtung armenischer Kriegsgefangener in Hadrut...