Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Panorama

Weltpostverein lehnt anti-armenische Briefmarken Aserbaidschans ab

Briefmarken „Azerbaijan 2020“

Der Weltpostverein (UPU) hat beschlossen, die von Aserbaidschan herausgegebenen Briefmarken „Aserbaidschan 2020“ nicht in ihrer Datenbank zu registrieren, da diese Briefmarken den Bestimmungen der Unionskonvention und den Regelungen widersprechen, teilt das armenische Ministerium für High-Tech-Industrie mit.

Die UPU hat Aserbaidschan gebeten, die Herausgabe der Briefmarken zu überdenken.

Nach dem 44-tägigen Angriffskrieg Aserbaidschans im Herbst 2020 gegen Bergkarabach hat sich Armenien an die UPU gewandt und auf „offensichtlichen Hass und Fremdenfeindlichkeit gegen Armenier“ in den von Aserbaidschan herausgegebenen Briefmarken aufmerksam gemacht.

Der Weltpostverein informierte die armenische Seite über ihre Entscheidung, die Briefmarken der aserbaidschanischen Regierung Ilham Aliyevs nicht zu registrieren.

Ein im Januar in vom aserbaidschanischen Staatsunternehmen „Azermarka“ herausgegebener Briefmarkenbogen zeigt eine Person in einem Schutzanzug, die das mehrheitlich armenisch bewohnte Gebiet Bergkarabach, das Aserbaidschan in einem initiierten Krieg vom 27. September bis 9. November 2020 in weiten Teilen militärisch einnahm, chemisch reinigt.

Lesen Sie auch:  Auswärtige Amt ist über Einmarsch aserbaidschanischer Truppen in Armenien informiert
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Deutschland ist nach einer Analyse der Bundeswehr-Denkfabrik GIDS kaum gerüstet gegen die immer komplexer werdende Technik für Angriffe mit Kampfdrohnen. Die Experten des Hamburger...

Bergkarabach

Fünfzehn armenische Kriegsgefangene sind aus aserbaidschanischer Gefangenschaft zurück in Armenien, sagte der amtierende Premierminister Nikol Paschinjan bei einer Wahlkampfveranstaltung in der Provinz Gegharkunik. Paschinjan...

Politik

Aserbaidschans Angriffskrieg gegen das mehrheitlich armenisch bewohnte Bergkarabach im Herbst 2020 beschäftigt Armenien noch immer. Nun machte der amtierende Regierungschef Armeniens, Nikol Paschinjan, ein...

Politik

Der Nationale Sicherheitsdienst (NSS) von Armenien hat einen Fall von Hochverrat aufgedeckt, der von einer organisierten armenischen Gruppe im Zuge des Bergkarabach-Krieges im Herbst...