Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Panorama

Weltpostverein lehnt anti-armenische Briefmarken Aserbaidschans ab

Briefmarken „Azerbaijan 2020“

Der Weltpostverein (UPU) hat beschlossen, die von Aserbaidschan herausgegebenen Briefmarken „Aserbaidschan 2020“ nicht in ihrer Datenbank zu registrieren, da diese Briefmarken den Bestimmungen der Unionskonvention und den Regelungen widersprechen, teilt das armenische Ministerium für High-Tech-Industrie mit.

Die UPU hat Aserbaidschan gebeten, die Herausgabe der Briefmarken zu überdenken.

Nach dem 44-tägigen Angriffskrieg Aserbaidschans im Herbst 2020 gegen Bergkarabach hat sich Armenien an die UPU gewandt und auf „offensichtlichen Hass und Fremdenfeindlichkeit gegen Armenier“ in den von Aserbaidschan herausgegebenen Briefmarken aufmerksam gemacht.

Der Weltpostverein informierte die armenische Seite über ihre Entscheidung, die Briefmarken der aserbaidschanischen Regierung Ilham Aliyevs nicht zu registrieren.

Ein im Januar in vom aserbaidschanischen Staatsunternehmen „Azermarka“ herausgegebener Briefmarkenbogen zeigt eine Person in einem Schutzanzug, die das mehrheitlich armenisch bewohnte Gebiet Bergkarabach, das Aserbaidschan in einem initiierten Krieg vom 27. September bis 9. November 2020 in weiten Teilen militärisch einnahm, chemisch reinigt.

Lesen Sie auch:  USA will 63 Millionen Dollar Villa von Gagik Khachatryan in L.A. beschlagnahmen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Die USA beantragen die Beschlagnahme einer über 30.000 Quadratmeter großen Mega-Villa im Stadtteil Holmby Hills in Los Angeles. Grund dafür ist eine zivilrechtliche Beschlagnahmebeschwerde,...

Armenien

NVIDIA, ein weltweit führendes Unternehmen für visuelle Computertechnologien, richtet ein Forschungszentrum in Armenien ein, wie der stellvertretende Sprecher der armenischen Nationalversammlung Hakob Arshakyan mitteilt....

Bergkarabach

Eineinhalb Jahre nach Ende des erneuten Krieges um Bergkarabach (Arzach) und inmitten neuster Einschüchterungskampagnen des aserbaidschanischen Militärs strebt Armenien ein Friedensabkommen mit dem verfeindeten...

Musik

Armeniens Rundfunkanstalt ARMTV hat bestätigt, dass Rosa Linn nach einem sorgfältigen internen Auswahlverfahren ausgewählt wurde, Armenien beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Turin zu...