Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Panorama

Türkei: Schriftsteller Sevan Nişanyan aus Gefängnis geflohen

Sevan Nişanyan‏
Sevan Nişanyan‏, Autor, Linguist und Hotelier armenischer Herkunft.

Sevan Nişanyan‏

Sevan Nişanyan‏, Autor, Linguist und Hotelier armenischer Herkunft.


ISTANBUL. – Der türkisch-armenische Schriftsteller und Intellektuelle Sevan Nişanyan, der seit 2014 eine 17-jährige Strafe absitzt, ist aus dem Gefängnis geflohen und hat die Türkei laut Medienberichten verlassen.

Nişanyan wurde am 2. Dezember 2014 wegen „Verstoß gegen Bauvorschriften“, etwas was sonst in der Türkei meist ungeahndet bleibt, zur einer langjährigen Gefängnisstrafe verurteilt.
Nişanyan bestätigte die Berichte zu seiner Flucht telefonisch gegenüber türkischen Medien, gab jedoch nicht an wann er geflohen ist und wie ihm dies gelangte. Berichten zufolge soll dem Schriftsteller alle drei Monate für einen Tag erlaubt worden sein, das Gefängnis zu verlassen, was er für seine Flucht nutzte.
„Der Vogel ist geflogen. Ich wünsche das selbe den 80 Millionen die zurückgeblieben sind.“ schrieb Nişanyan am 14. Juli 2017 auf Twitter.
https://twitter.com/SevanNisanyan/status/885862718351212546

Lesen Sie auch:  Als ein Armenier für das Osmanische Reich Olympisches Silber holte
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Ein armenischer Soldat wurde bei einem Schusswechsel mit Streitkräften Aserbaidschans getötet. Wie das Verteidigungsministerium Armeniens berichtet, wurde Mittwoch gegen 10:30 Uhr ein Zwischenfall im...

Politik

Armenien wird das Importverbot für Waren aus der Türkei um weitere sechs Monate verlängern. Die Entscheidung wurde am Donnerstag während der Regierungssitzung getroffen. „Das...

Panorama

Facebook will durch eine Aktualisierung der Community-Standards klarstellen, wie mit satirischen Inhalten auf der Plattform umgegangen wird. Grund dafür ist eine Entscheidung des „Oversight...

Panorama

2018 wurde in Köln nahe dem Dom ein Mahnmal zum Genozid an den Armeniern enthüllt. Wenige Tage später ließ es die Stadt abreißen. Nun...