Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Politik

Tayyip-Lira: Neue Währungssymbol der Türkei weist starke Ähnlichkeit zum armenischen Dram auf

Tayyip-Lira Türkei Dram Armenien Währung

Links das neue türkische Währungssymbol; rechts das 1990 entworfene Symbol Armeniens

In der Türkei gibt es seit dieser Woche ein neues Währungssymbol für die türkische Lira, die »Tayyip-Lira«, benannt nach Recep Tayyip Erdogan.


Doch kaum mit einem Festakt eingeführt, löste das neue Währungssymbol bereits die ersten Kontroversen aus. Einige Bürger verglichen es mit dem armenischen Währungssymbol. Die Währung Armeniens, genannt »Dram«, trägt auf den Noten und Münzen ein nach der Unabhängigkeit in den 1990er-Jahren entworfenes Symbol, welches bei einer Drehung um 180° Grad, der neu eingeführten »Tayyip-Lira« verdächtig ähnelt.

Zentralbankchef der Türkei Erdem Başçi erklärte am Donnerstag in Ankara bei der Präsentation der neuen türkischen Lira:
»Wir sehen eine Art Anker, welcher die türkische Lira als sicheren Hafen symbolisiert, und dazu noch zwei aufwärts gerichtete Striche, die für den unentwegten Auftrieb der türkischen Wirtschaft stehen.«

Inwieweit sich die Schöpferin des türkischen Währungssymbols, Tülay Lale, vom Währungssymbol des Nachbarlands Armenien hat »inspirieren« lassen, bleibt offen. Der starken Ähnlichkeit nach zu äußern, wäre dies zumindest durchaus vorstellbar.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Bergkarabach

Die Vertretung Armeniens beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) untersucht das in aserbaidschanischen Medien verbreitete Filmmaterial, auf dem die Hinrichtung armenischer Kriegsgefangener in Hadrut...

Politik

Der Fussballer Mesut Özil hat über Social Media seine Solidarität mit Aserbaidschan im aktuellen Angriffskrieg gegen Armenien zum Ausdruck gebracht. Der FC Arsenal-Spieler twitterte:...

Bergkarabach

In einer Pressemitteilung fordern die Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE, Amira Mohamed Ali und Dietmar Bartsch, die Bundesregierung dazu auf, den Angriff Aserbaidschans auf...

Politik

Die aserbaidschanischen Streitkräfte haben Dörfer am Stadtrand von Kapan in Armenien angegriffen, schrieb der Vertreter des armenischen Verteidigungsministeriums, Artsrun Hovhannisyan, am Samstag über Facebook....