Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Panorama

Steve Jobs wollte von türkischem Tour Guide Antworten zum Völkermord an den Armeniern

steve jobs armenier völkermord türkeiEin türkischer Tour Guide offenbarte, dass Steve Jobs bei seinem Türkei-Besuch vor 5 Jahren sehr interessiert am Thema des Völkermords an den Armeniern gewesen sei.

»Er hatte sich gewünscht die Hagia Sophia zu sehen. Ich erzählte über die Geschichte des Ortes und sagte, dass dies früher eine Kirche gewesen ist, dann jedoch zu einer Moschee umgewandelt wurde.« berichtet der türkische Tour Guide Asil Tuncer.
Als Jobs die Vergangenheit von der ehemaligen Kirche hörte, fing Steve Jobs an Fragen über die Christen in der Türkei zu stellen.
»Ihr (Moslems), was habt ihr mit all den Christen gemacht? Ihr habt 1,5 Millionen Armenier ermordet? Sagen Sie uns, wie kam es dazu?« wollte Jobs von dem Guide wissen.
Der Tour Guide Asil Tuncer leugnete dies und versuchte das Thema zu wechseln, was Steve Jobs verärgerte. Jobs verließ daraufhin die Türkei einen Tag früher als geplant.
Steve Jobs‘ Stiefmutter, die Armenierin Clara Hagopian ist, wie in Jobs‘ Biografie nachzulesen, Tochter von armenischen Immigranten die aus der Türkei geflohen sind. Steve Jobs erlag am 5. Oktober 2011, im Alter von 56 Jahren, seiner Krebs-Erkrankung.

Lesen Sie auch:  Höchstes deutsches Gericht weist Klagen gegen Armenien-Resolution ab
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Panorama

Als Wissenschaftler, Universitätsleiter und Verfechter von Bibliotheken rettete er fast im Alleingang die große, aber kaputte New York Public Library in einer Zeit der...

Politik

Kanada hat am Montag die Exportgenehmigung für Drohnentechnologie in die Türkei gestrichen, nachdem es zu dem Schluss gekommen ist, dass die kanadische Ausrüstung von...

Panorama

Am 12. Februar wäre Sarkis Hatspanian 59 Jahre alt geworden. Anlass genug um auf die Stationen des bewegten Lebens des Freiheitskämpfers, Brückenbauers und Intellektuellen...

Panorama

Das „Manoogian Mansion“ ist seit 1966 die offizielle Residenz des Bürgermeisters von Detroit, Michigan. Der US-armenische Unternehmer Alex Manoogian schenkte die Villa der Stadt....