Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Ausland

Senat in Frankreich verabschiedet Gesetz: Leugnung des Völkermords an Armeniern ist jetzt strafbar

Frankreichs Senat setzt Leugnung des Völkermords an den Armeniern unter Strafe.

Der französische Senat hat am 14. Oktober einen Gesetzesentwurf zur Leugnung des Völkermords an den Armeniern verabschiedet. 

156 Abgeordnete stimmten für das Gesetz, 146 dagegen.
„Dies ist ein ernster Erfolg. Wir haben großes erreicht, denn wir sollten nicht vergessen, dass die Türken eine massive Lobbyarbeit durchgeführt haben. Dennoch stimmte der Senat für den Gesetzesentwurf der im Juli von der Nationalversammlung eingereicht wurde. Das heißt, dass das französische Parlament den Gesetzesentwurf, der die Leugnung des Völkermords an den Armeniern unter Strafe stellt, vollständig verabschiedet hat.“ so Murad Papazian, stellvertretender Vorsitzender des Koordinationsrates armenischer Organisationen in Frankreich (CCAF).

Lesen Sie auch:  Armenien verlängert Importverbot für Waren aus der Türkei
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Ein Bericht der US-amerikanischen Kommission für internationale Religionsfreiheit (USCIRF) hält fest, wie armenische Gräber in Aserbaidschan und der Türkei zerstört wurden. In dem Anfang...

Türkei

In der armenischen Kirche Sourp Yerrortutyun (Heilige Dreifaltigkeit) in der türkischen Stadt Malatya fand der erste Gottesdienst nach 106 Jahren statt. Die Kirche befindet...

Politik

In einem Fünf-Jahres-Aktionsplan der Regierung, der am Donnerstag von der armenischen Legislative verabschiedet wurde, heißt es, dass „Armenien bereit ist, sich um eine Normalisierung...

Politik

In einem Social Media Statement fordert der NBA-Star von der Türkei sich den vergangenen und aktuellen türkischen Verbrechen zu stellen.