Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Politik

Russland fordert bedingungslose Freilassung aller armenischen Kriegsgefangenen in Aserbaidschan

Armenien hat wiederholt betont, dass die Freilassung der Gefangenen bei allen Gesprächen über Fragen der Beilegung des Bergkarabach-Konflikts Vorrang hat.

Russland hat Aserbaidschan aufgefordert, alle armenischen Gefangenen des Bergkarabachkrieges vom Herbst 2020 ohne Vorbedingungen freizulassen, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem armenischen Amtskollegen Ararat Mirzoyan in Moskau.

Lawrow sagte, dass dieses Forderung an Aserbaidschan auf Präsidentenebene und auf anderen Ebenen gesendet worden sei. Der armenische Außenminister Ararat Mirzoyan erklärte seinerseits, dass Armenien die Bestimmung über den Austausch von Kriegsgefangenen nach dem Prinzip „alle für alle“ erfüllt habe und erwarte, dass Aserbaidschan ebenfalls alle armenischen Gefangenen freilasse.

„Aserbaidschan unternimmt unter Verletzung des Völkerrechts offen provokative Schritte, die einen direkten Eingriff in das souveräne Hoheitsgebiet Armeniens darstellen, mit dem wir am 12. Mai dieses Jahres konfrontiert wurden. All diese Handlungen werden von den anhaltenden armenienfeindlichen und aggressiven Äußerungen der aserbaidschanischen Machthaber begleitet.“, sagte Armeniens Außenminister.

Lawrow gab an, dass das trilaterale Waffenstillstandsabkommen vom 9. November 2020, zwischen Russland, Armenien und Aserbaidschan, sich auf die Kriegsgefangenen bezieht, die zu diesem Zeitpunkt festgehalten wurden. „Jetzt hält Aserbaidschan Gefangene fest, die nach dem 9. November 2020 dort gefangen genommen wurden. Dennoch fordert der russische Präsident in seinen Gesprächen mit Präsident Aliyev und bei anderen Gelegenheiten die Freilassung aller armenischen Gefangenen ohne jegliche Vorbedingungen.“, so der russische Außenminister.

Er sagte, Russland werde weiterhin auf dieser Position bestehen, fügte aber hinzu, dass die endgültige Entscheidung nicht von Russland abhänge.

Lesen Sie auch:  Wizz Air-Direktflug ab 22€ von Wien nach Armenien
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Die Republik Armenien hat am Donnerstag vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag, dem wichtigsten Rechtsprechungsorgan der Vereinten Nationen, ein Verfahren gegen die Republik...

Politik

Ein Bericht der US-amerikanischen Kommission für internationale Religionsfreiheit (USCIRF) hält fest, wie armenische Gräber in Aserbaidschan und der Türkei zerstört wurden. In dem Anfang...

Panorama

Armenien erhält eine neue nationale Fluggesellschaft. Beim Namen der Nationalairline, an der Air Arabia aus den Vereinigten Arabischen Emiraten mit 49 Prozent beteiligt ist,...

Politik

Vor 30 Jahren erklärte sich die armenische Republik Bergkarabach für unabhängig und löste sich damit von Aserbaidschan und einer Entscheidung Josef Stalins. Seitdem kämpft...