Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Politik

Russland fordert bedingungslose Freilassung aller armenischen Kriegsgefangenen in Aserbaidschan

Armenien hat wiederholt betont, dass die Freilassung der Gefangenen bei allen Gesprächen über Fragen der Beilegung des Bergkarabach-Konflikts Vorrang hat.

Russland hat Aserbaidschan aufgefordert, alle armenischen Gefangenen des Bergkarabachkrieges vom Herbst 2020 ohne Vorbedingungen freizulassen, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem armenischen Amtskollegen Ararat Mirzoyan in Moskau.

Lawrow sagte, dass dieses Forderung an Aserbaidschan auf Präsidentenebene und auf anderen Ebenen gesendet worden sei. Der armenische Außenminister Ararat Mirzoyan erklärte seinerseits, dass Armenien die Bestimmung über den Austausch von Kriegsgefangenen nach dem Prinzip „alle für alle“ erfüllt habe und erwarte, dass Aserbaidschan ebenfalls alle armenischen Gefangenen freilasse.

„Aserbaidschan unternimmt unter Verletzung des Völkerrechts offen provokative Schritte, die einen direkten Eingriff in das souveräne Hoheitsgebiet Armeniens darstellen, mit dem wir am 12. Mai dieses Jahres konfrontiert wurden. All diese Handlungen werden von den anhaltenden armenienfeindlichen und aggressiven Äußerungen der aserbaidschanischen Machthaber begleitet.“, sagte Armeniens Außenminister.

Lawrow gab an, dass das trilaterale Waffenstillstandsabkommen vom 9. November 2020, zwischen Russland, Armenien und Aserbaidschan, sich auf die Kriegsgefangenen bezieht, die zu diesem Zeitpunkt festgehalten wurden. „Jetzt hält Aserbaidschan Gefangene fest, die nach dem 9. November 2020 dort gefangen genommen wurden. Dennoch fordert der russische Präsident in seinen Gesprächen mit Präsident Aliyev und bei anderen Gelegenheiten die Freilassung aller armenischen Gefangenen ohne jegliche Vorbedingungen.“, so der russische Außenminister.

Er sagte, Russland werde weiterhin auf dieser Position bestehen, fügte aber hinzu, dass die endgültige Entscheidung nicht von Russland abhänge.

Lesen Sie auch:  Armenien unterzeichnet Rüstungsvertrag mit Frankreich
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Frankreich hat sich verpflichtet, Präzisionswaffen an Armenien zu verkaufen und armenische Militäroffiziere auszubilden, erklärten die Verteidigungsminister der beiden Länder am Freitag, da Jerewan seine...

Politik

Bergkarabach verhandelt nicht über die Öffnung einer anderen Straße als den Lachin-Korridor, so der Präsident der de-facto Republik Arzach, Arayik Harutyunyan. Vor Demonstrierenden vor...

Bergkarabach

Die seit acht Monaten andauernde Blockade des Lachin-Korridors durch Aserbaidschan hat zu einer humanitären Krise geführt. Eine Gruppe türkischer Intellektueller ruft die internationale Gemeinschaft...

Meinung

Ein Offener Brief an Außenministerin Annalena Baerbock Sehr geehrte Frau Baerbock, seitdem Sie die verantwortungsvolle Aufgabe der Außenministerin für unser Land Deutschland inne haben,...