Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Ausland

Niederlande stuft Ermordung der Armenier als Genozid ein

Der niederländische Ministerpräsidenten Mark Rutte (Foto: European Parliament/ CC BY-NC-ND 2.0)

Das Parlament der Niederlande hat die Vernichtung der Armenier im Osmanischen Reich, dem Gebiet der heutigen Türkei, als Genozid eingestuft. Die Parlamentarier stimmten der Vorlage der Regierungsfraktionen am Donnerstagabend mit großer Mehrheit zu. Das Votum dürfte die Spannungen im Verhältnis zur Türkei weiter erhöhen.

In der nun angenommenen Entschließung – 142 Ja-Stimmen und nur drei Gegenstimmen – heißt es, dass das Parlament „in eindeutiger Weise vom Völkermord an den Armeniern“ ausgeht. Die Abgeordneten beschlossen ebenfalls, künftig regelmäßig einen Regierungsvertreter zur Gedenkfeier in Armenien „für die Opfer des Völkermordes“ zu entsenden. Ob sich die niederländische Regierung die Sprachregelung zu eigen macht, blieb allerdings offen.

Schätzungsweise bis zu 1,5 Millionen Armenier sowie Hunderttausende Aramäer/Assyrer und Pontosgriechen waren von 1915 an bei Massakern und Deportationen ums Leben gekommen. Die Mehrheit der internationalen Historiker sieht den Genozid als erwiesen an. Die Türkei lehnt die Einstufung als Völkermord aber strikt ab.

Im Juni 2016 hatte der deutsche Bundestag die Massaker an den Armeniern fraktionsübergreifend als Völkermord eingestuft. Dies löste eine schwere diplomatische Krise mit der Türkei aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Bergkarabach

Die seit acht Monaten andauernde Blockade des Lachin-Korridors durch Aserbaidschan hat zu einer humanitären Krise geführt. Eine Gruppe türkischer Intellektueller ruft die internationale Gemeinschaft...

Meinung

Ein Offener Brief an Außenministerin Annalena Baerbock Sehr geehrte Frau Baerbock, seitdem Sie die verantwortungsvolle Aufgabe der Außenministerin für unser Land Deutschland inne haben,...

Ausland

Am Montag wurde der Platz des „Genozids am armenischen Volk“ im Stadtzentrum von Haifa in Israel eingeweiht. Stadtrat Nir Schuber setzte sich für das...

Meinung

Der Journalist und Autor Eike Christian Petering, der im Jahr 2015 den Dokumentarfilm „Der vergessene Völkermord“ für das ZDF produziert hat, kritisiert in einer...