Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Politik

Istanbul: Rassistischer Angriff auf armenische Kirche in Kadıköy

Die armenische »Surp Takavor« Kirche im türkischen Stadtteil Kadıköy, auf der asiatischen Seite von Istanbul, war das Ziel eines rassistisch motivierten Angriffs.

Fotoaufnahmen, die am Mon­tag­mor­gen entstanden sind, zeigen, wie am Eingang der 204 Jahre alten armenischen Kirche ein Müllberg abgeladen wurde. Die Kirchenmauer wurde zudem mit der Aufschrift „Das ist unser Land“ beschmiert.
Bekannt wurde die Tat als das türkisch-armenische Mitglied des Parteivorstandes der HDP, Murad Mıhçı, die Fotoaufnahmen auf Twitter veröffentlichte und darauf aufmerksam machte. Die Stadtverwaltung von Kadıköy antwortete auf Mıhçıs Posting und gab an, dass sie diesen rassistischen Angriff verurteile und die Reinigung bereits von der Stadt in Auftrag gegeben wurde.
Mıhçı sagte daraufhin, dass es sich hierbei nicht um ein städtisches, sondern um ein allgemeines Problem handle. „Ich habe die Hoffnung, dass gegen diese Geisteshaltung eines Tage eine Zeit kommen wird, in denen alle Regenbogenfarben vertreten sein werden“, schrieb Mıhçı auf Twitter an die Stadtverwaltung von Kadıköy.

Lesen Sie auch:  Der unvergessene Sarkis Hatspanian
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Panorama

Als Wissenschaftler, Universitätsleiter und Verfechter von Bibliotheken rettete er fast im Alleingang die große, aber kaputte New York Public Library in einer Zeit der...

Politik

Kanada hat am Montag die Exportgenehmigung für Drohnentechnologie in die Türkei gestrichen, nachdem es zu dem Schluss gekommen ist, dass die kanadische Ausrüstung von...

Panorama

Am 12. Februar wäre Sarkis Hatspanian 59 Jahre alt geworden. Anlass genug um auf die Stationen des bewegten Lebens des Freiheitskämpfers, Brückenbauers und Intellektuellen...

Panorama

Das „Manoogian Mansion“ ist seit 1966 die offizielle Residenz des Bürgermeisters von Detroit, Michigan. Der US-armenische Unternehmer Alex Manoogian schenkte die Villa der Stadt....