Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Panorama

Australischer Abgeordneter: Die Armenier wurden aus Westarmenien vertrieben

John Ajaka: Australischer Politiker und das erste liberale libanesische Mitglied des australischen Parlaments


Ein Mitglied des australischen NSW Parlaments (New South Wales), John Ajaka, hat die historische Realität des Völkermords an den Armeniern offiziell in einer Rede letzte Woche im Parlament anerkannt. Er gab ebenfalls an, dass die Armenier aus Westarmenien vertrieben wurden, berichtet das „Armenian National Committee of Australia“.

Ajaka gab in einer Rede gegenüber seinen Amtskollegen an, das bekannt ist, dass die Tragödie begann als 250 armenische Führer und Intellektuelle, angeordnet durch die damalige Osmanische Regierung, verhaftet, deportiert und ermordet wurden. Er fügte hinzu, dass am Ende dieser Tragödie schätzungsweise 1,5 Millionen Armenien ermordet wurden. Die armenische Bevölkerung war zudem endgültig von ihren Gebieten in Westarmenien verdrängt worden. Ajaka konkludiert, dass dieser Genozid ein wahres Beispiel für die schädliche Wirkung von Diskriminierung ist.
Der Geschäftsführer des „Armenian National Committee of Australia (ANC Australia)“, Varant Meguerditchian, begrüßte die Tatsache, dass der Abgeordnete die forcierte Vertreibung der armenischen Bevölkerung aus ihrer historischen Heimat in Westarmenien während des Genozids hervorhob.

Lesen Sie auch:  Fly Arna ist die neue nationale Fluggesellschaft Armeniens
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Türkei

Die Familie des ermordeten Chefredakteurs der türkisch-armenischen Wochenzeitung AGOS, Hrant Dink, erhält eine Entschädigung in Höhe von 1,5 Millionen Türkischen Lira (etwa 168.000 US-Dollar),...

Politik

Die Republik Armenien hat am Donnerstag vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag, dem wichtigsten Rechtsprechungsorgan der Vereinten Nationen, ein Verfahren gegen die Republik...

Politik

Ein Bericht der US-amerikanischen Kommission für internationale Religionsfreiheit (USCIRF) hält fest, wie armenische Gräber in Aserbaidschan und der Türkei zerstört wurden. In dem Anfang...

Panorama

Armenien erhält eine neue nationale Fluggesellschaft. Beim Namen der Nationalairline, an der Air Arabia aus den Vereinigten Arabischen Emiraten mit 49 Prozent beteiligt ist,...