Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Bergkarabach

Armenischer Milliardär Ruben Vardanyan wird Staatsminister von Bergkarabach

Der armenische Milliardär Ruben Vardanyan übernimmt ab November das Amt des Staatsministers der mehrheitlich armenisch bewohnten de-facto Republik Arzach in Bergkarabach.

Der Geschäftsmann und Philanthrop hatte im September auf seine russische Staatsbürgerschaft verzichtet und war nach Bergkarabach gezogen. Auf Facebook erklärte Vardanyan, dass er die strategischen Ziele und die vorrangig zu lösenden Probleme vorstellen und über die ersten Schritte informieren werde, die zu unternehmen seien.

„Mir ist klar, dass ich keine Zeit mehr habe, lange nachzudenken, und in dieser Situation bleibt mir nichts anderes übrig, als dem Volk von Arzach beizustehen und meinen Teil der Verantwortung für die Zukunft von Arzach zu übernehmen“, sagte Vardanyan.

Während Vardanyan seinen Schritt als patriotische Geste darstellte, die darauf abzielt, die prekäre armenische Kontrolle über Bergkarabach zu stärken, vermuten einige, dass seine Motive auch mit den schweren finanziellen Sanktionen zu tun haben könnten, die die Vereinigten Staaten und Europa gegen Russland verhängt haben.

Der Präsident von Arzach, Arayik Harutyunyan, hat Ruben Vardanyan Anfang des Monats angeboten, das Amt zu übernehmen. Vardanyan löst damit Artak Beglarjan als Staatsminister ab, der Ruben Vardanyan als seinen Nachfolger unterstützt.

Lesen Sie auch:  Armenien unterzeichnet Rüstungsvertrag mit Frankreich
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Frankreich hat sich verpflichtet, Präzisionswaffen an Armenien zu verkaufen und armenische Militäroffiziere auszubilden, erklärten die Verteidigungsminister der beiden Länder am Freitag, da Jerewan seine...

Politik

Bergkarabach verhandelt nicht über die Öffnung einer anderen Straße als den Lachin-Korridor, so der Präsident der de-facto Republik Arzach, Arayik Harutyunyan. Vor Demonstrierenden vor...

Bergkarabach

Die seit acht Monaten andauernde Blockade des Lachin-Korridors durch Aserbaidschan hat zu einer humanitären Krise geführt. Eine Gruppe türkischer Intellektueller ruft die internationale Gemeinschaft...

Meinung

Ein Offener Brief an Außenministerin Annalena Baerbock Sehr geehrte Frau Baerbock, seitdem Sie die verantwortungsvolle Aufgabe der Außenministerin für unser Land Deutschland inne haben,...