Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Sport

Olympia 2012: Armenischer Judoka holt Gold für Russland

LONDON. – Der armenische Judoka Arsen Galstjan hat am Samstag Russland die erste Goldmedaille seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion beschert.

Der 23-Jährige siegte im Finale der Klasse bis 60 kg gegen Vizeweltmeister Hiroaki Hiraoka aus Japan durch eine große Wertung (Ippon) nach 41 Sekunden. Im Semifinale besiegte Galstjan den zweimaligen Weltmeister und großen Favorit Rischod Sobirow aus Usbekistan der sich am Ende mit der Bronzemedaille begnügen musste.
Tobias Englmaier war im Extraleichtgewicht bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Der 24-Jährige aus Großhadern unterlag in seinem Auftaktkampf der Klasse bis 60 kg dem Armenier und Vizeeuropameister Howhannes Dawtjan nach 14 Sekunden vor Ende der regulären Kampfzeit. Dawtjan gewann anschließend gegen den Aserbaidschaner Ilgar Mushkiyev verlor jedoch im Viertelfinale gegen seinen italienischen Kontrahenten und den Franzosen Sofiane Milou im Kampf für die Bronzemedaille. Somit schied Howhannes Dawtjan aus dem Turnier aus.

Lesen Sie auch:  Die türkischen Schindler
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Panorama

Gastbeitrag von Erol Ünal Will man erfahren, wie ein Land mit seiner historischen Vergangenheit umgeht, so hilft oft ein Blick auf die Namensgebung von...

Politik

Laut Schätzung des armenischen Wirtschaftsministers Vahan Kerobyan sind seit Anfang März fast 30.000 russische Staatsbürger für einen langfristigen Aufenthalt in die armenische Hauptstadt Jerewan...

Panorama

Die Initiative „Völkermord erinnern“ hat am Montag, den 25. April, unter Berufung auf die Gemeindeordnung NRW beim Verwaltungsgericht Köln, beim Amt für Denkmalschutz und...

Buchtipp

In „Sadistic Pleasures“ dokumentiert die Journalistin Ashkhen Arakelyan wahre Geschichten von Folter, Schmerzen und psychologischem Missbrauch. Es sind Berichte von 14 armenischen Soldaten und...