Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Sport

Olympia 2012: Armenischer Judoka holt Gold für Russland

LONDON. – Der armenische Judoka Arsen Galstjan hat am Samstag Russland die erste Goldmedaille seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion beschert.

Der 23-Jährige siegte im Finale der Klasse bis 60 kg gegen Vizeweltmeister Hiroaki Hiraoka aus Japan durch eine große Wertung (Ippon) nach 41 Sekunden. Im Semifinale besiegte Galstjan den zweimaligen Weltmeister und großen Favorit Rischod Sobirow aus Usbekistan der sich am Ende mit der Bronzemedaille begnügen musste.
Tobias Englmaier war im Extraleichtgewicht bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Der 24-Jährige aus Großhadern unterlag in seinem Auftaktkampf der Klasse bis 60 kg dem Armenier und Vizeeuropameister Howhannes Dawtjan nach 14 Sekunden vor Ende der regulären Kampfzeit. Dawtjan gewann anschließend gegen den Aserbaidschaner Ilgar Mushkiyev verlor jedoch im Viertelfinale gegen seinen italienischen Kontrahenten und den Franzosen Sofiane Milou im Kampf für die Bronzemedaille. Somit schied Howhannes Dawtjan aus dem Turnier aus.

Lesen Sie auch:  Der unvergessene Sarkis Hatspanian
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Panorama

Als Wissenschaftler, Universitätsleiter und Verfechter von Bibliotheken rettete er fast im Alleingang die große, aber kaputte New York Public Library in einer Zeit der...

Panorama

Am 12. Februar wäre Sarkis Hatspanian 59 Jahre alt geworden. Anlass genug um auf die Stationen des bewegten Lebens des Freiheitskämpfers, Brückenbauers und Intellektuellen...

Panorama

Das „Manoogian Mansion“ ist seit 1966 die offizielle Residenz des Bürgermeisters von Detroit, Michigan. Der US-armenische Unternehmer Alex Manoogian schenkte die Villa der Stadt....

Panorama

Der armenischstämmige Harutyun Kiviryan ist einer von vier Kandidaten, die von Russland nach einem eineinhalbjährigen Auswahlverfahren für den Beginn einer Kosmonautenausbildung ausgewählt wurden. „Die...