Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Politik

Armeniens Parlament wählt Kristinne Grigoryan zur Menschenrechtsverteidigerin

Kristinne Grigoryan wird offiziell das Amt der Menschenrechtsverteidigerin Armeniens übernehmen, nachdem die Amtszeit des amtierenden Ombudsmann Arman Tatoyan am 23. Februar endet.

Grigoryan wurde am 24. Januar im Parlament bestätigt. Von den 107 Abgeordneten nahmen nur 68 an der Abstimmung teil und stimmten einstimmig dafür. Die Opposition boykottierte die Abstimmung.

Grigoryan, die zuletzt als erste stellvertretende Justizministerin tätig war, wurde von der regierenden Partei „Zivilvertrag“ für das Amt der Menschenrechtsverteidigerin nominiert.

Lesen Sie auch:  EU-Chefdiplomat fordert Rückzug Aserbaidschans aus Armenien
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

EU-Außenbeauftragter Josep Borrell fordert den Rückzug aserbaidschanischer Truppen aus dem Staatsgebiet Armeniens. Dies geht aus einer Fragerunde vom Dienstag im EU-Parlament hervor. „Aserbaidschan hat...

Politik

Mehrere westliche Länder haben mit Entsetzen auf Videoaufnahmen reagiert, die die Massenhinrichtung armenischer Kriegsgefangener zeigen. Die Aufnahmen sind im Zuge des aserbaidschanischen Angriffs auf...

Armenien

Bereits Mitte September sorgten Videos aserbaidschanischer Kriegsverbrechen für Entsetzen. Nun ist ein neues Video aufgetaucht, welches eine Hinrichtung mehrerer armenischer Soldaten aus nächster Nähe...

Ausland

Bei einem Arbeitsbesuch in den Vereinigten Staaten hatte Armen Grigoryan, Sekretär des armenischen Sicherheitsrates, Arbeitssitzungen im Hauptquartier der Central Intelligence Agency, kurz CIA, in...