Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Armenien

48 Diaspora-Fachleute arbeiten für Armeniens Regierung

Foto: Public Radio of Armenia

Drei weitere Fachleute aus der armenischen Diaspora wurden heute im Rahmen des „iGorts Diaspora Professional“ Stipendienprogramms in die armenische Regierung aufgenommen, teilte der Sender Public Radio of Armenia mit. Das Programm wurde vom Büro des Hohen Kommissars für Diaspora-Angelegenheiten 2020 initiiert.

Die Neuzugänge sind Sheila Paylan aus Kanada, Zaven Ayvazyan aus Russland und Anahit Mikayelyan aus Zypern. Aktuell arbeiten 48 armenische Fachleute aus der Diaspora im Rahmen des iGorts-Programms in 19 verschiedenen Regierungsstellen.

Das Büro des Hohen Kommissars für Diaspora-Angelegenheiten startete das bislang einzigartige Programm im März 2020 und lud armenische Fachkräfte aus der Diaspora ein für die Regierung der Republik Armenien zu arbeiten. Im Rahmen des iGorts-Programms sollen armenische Spezialisten aus der weltweiten Diaspora ihr Fachwissen vermitteln und zur Entwicklung der staatlichen Institutionen und ihrer Politik beitragen.

Lesen Sie auch:  Armenien will Rauchen an öffentlichen Plätzen verbieten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

In den letzten Tagen wird in den offiziellen Medien Aserbaidschans der deutsche Botschafter in Baku, Wolfgang Manig, sowie die Politik Berlins im Allgemeinen kritisiert,...

Armenien

Der Ex-Präsident von Armenien, Robert Kotscharjan, kann im Rechtsstreit wegen des gewaltsamen Vorgehens gegen Demonstranten vor mehr als zehn Jahren einen Sieg für sich...

Politik

Der armenische Regierungschef Nikol Paschinjan hat den Generalstabschef der Armee entlassen, nachdem dieser seinen Rücktritt gefordert hatte.

Panorama

Am 12. Februar wäre Sarkis Hatspanian 59 Jahre alt geworden. Anlass genug um auf die Stationen des bewegten Lebens des Freiheitskämpfers, Brückenbauers und Intellektuellen...