Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Armenien

48 Diaspora-Fachleute arbeiten für Armeniens Regierung

Foto: Public Radio of Armenia

Drei weitere Fachleute aus der armenischen Diaspora wurden heute im Rahmen des „iGorts Diaspora Professional“ Stipendienprogramms in die armenische Regierung aufgenommen, teilte der Sender Public Radio of Armenia mit. Das Programm wurde vom Büro des Hohen Kommissars für Diaspora-Angelegenheiten 2020 initiiert.

Die Neuzugänge sind Sheila Paylan aus Kanada, Zaven Ayvazyan aus Russland und Anahit Mikayelyan aus Zypern. Aktuell arbeiten 48 armenische Fachleute aus der Diaspora im Rahmen des iGorts-Programms in 19 verschiedenen Regierungsstellen.

Das Büro des Hohen Kommissars für Diaspora-Angelegenheiten startete das bislang einzigartige Programm im März 2020 und lud armenische Fachkräfte aus der Diaspora ein für die Regierung der Republik Armenien zu arbeiten. Im Rahmen des iGorts-Programms sollen armenische Spezialisten aus der weltweiten Diaspora ihr Fachwissen vermitteln und zur Entwicklung der staatlichen Institutionen und ihrer Politik beitragen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Armenien

Am 19. Januar hat der armenische Menschenrechtsbeauftragte Arman Tatojan den Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Armenien, Dr. Michael Banzhaf, empfangen. Während des Treffens sprach...

Politik

Am 20. Januar empfing Armeniens Außenminister Ara Ajwasjan die Vertreter der Kovorsitzländer der OSZE-Minsk-Gruppe in Armenien – den russischen Botschafter Sergej Kopirkin, den französischen...

Politik

Ein Unterstützungspaket im Gesamtwert von 250 Millionen Dram (ca. 480.000 USD) wird vom UNDP, dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen, in Armenien für 54 Landwirte...

Politik

Russland will die Frage der Kriegsgefangenen des jüngsten Bergkarabach-Krieges abschließen: die Rückkehr der Kriegsgefangenen muss mit dem Prinzip „alle für alle“ organisiert werden, sagte...