Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Politik

Weißes Haus: Joe Biden ernennt US-Armenier zum regionalen Kommunikationsdirektor

Der neu gewählte US-Präsident Joe Biden hat den US-Armenier Ike Hajinazarian zum regionalen Kommunikationsdirektor im Weißen Haus ernannt.

Ike Hajinazarian war zuletzt als regionaler Pressesprecher für den West-Pennsylvania-Wahlkampf von Biden tätig, nachdem er bei der Kampagne in Kommunikationsfunktionen während der Vorwahlen und der allgemeinen Wahlen in New Hampshire, Nevada, Texas, Ohio und anderen Staaten gearbeitet hatte.

Bevor er sich der Kampagne anschloss, arbeitete er im Capitol Hill, zunächst als Presseassistent von Senator Joe Donnelly aus Indiana und später als stellvertretender Pressesprecher im Mehrheitsstab des Heimatschutzausschusses des Repräsentantenhauses.

Geboren in Columbus, Ohio, als Sohn libanesisch-armenischer Einwanderer, ist Hajinazarian Absolvent der Indiana University und der George Washington University Graduate School of Political Management.

Lesen Sie auch:  Vartan Gregorian: Mitbegründer der Aurora Initiative gestorben
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Das lettische Parlament, genannt Saeima, hat den Völkermord am armenischen Volk offiziell anerkannt. Eine entsprechende Erklärung wurde mit 58 zu 11 Stimmen, bei 7...

Bergkarabach

Militär aus Aserbaidschan hat armenische Pilger daran gehindert, an einem Sonntagsgottesdienst und einer Priesterweihe am 25. April im Kloster Dadivank teilzunehmen. Das Kloster liegt...

Politik

Joe Biden hat das monströse Kriegsverbrechen an den Armeniern im Ersten Weltkrieg als Genozid anerkannt – Bern (noch) nicht.

Politik

Es ist das erste Mal, dass ein Präsident der Vereinigten Staaten den Begriff „Genozid“ zum Jahrestag des Völkermords an den Armeniern verwendet hat.