Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Ausland

Türkei beschießt armenisch bewohnte Gebiete in Syrien

Die unter anderem von Armeniern bewohnte syrische Stadt Tall Abyad, an der Grenze zur Türkei, wurde von der Türkei im Zuge ihrer Offensive gegen die Kurden angegriffen. Dies berichtet Mkhitar Hayrapetyan, Mitglied der Nationalversammlung von Armenien und Vorsitzender des Ständiges Ausschusses für Wissenschaft, Bildung, Kultur, Diaspora, Jugend und Sport.

Auf Grund des Bombardements der armenischen Bevölkerung in dem Gebiet in Nordsyrien, sprach Hayrapetyan mit Armen Sargsyan, dem Generalkonsul von Armenien in Aleppo, um mehr Informationen über die Situation vor Ort zu erhalten.

„Derzeit bombardieren die Türken die Stadt Tall Abyad in der 16 armenische Familien leben. Ihre Evakuierung ist aktuell im Gange. Zudem ist die Stadt Qamischli, mit einer Vielzahl armenischer Einwohner, ebenfalls unter Beschuss,“ sagte Hayrapetyan in einem Statement auf Facebook.

Die Türkei hat entgegen internationaler Warnungen eine Militäroffensive gestartet und ist in Syrien einmarschiert, nachdem sich am Mittwoch US-Truppen aus dem Gebiet zurückgezogen haben. Ziel der türkischen Offensive sind Einheiten der Kurden im Norden Syriens.

Bundesaußenminister Heiko Maas hat die türkische Offensive im Nordosten Syriens „auf das Schärfste“ verurteilt. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker rief die Türkei zu einem Stopp ihres begonnenen Militäreinsatzes im Norden Syriens auf.

Lesen Sie auch:  Francis Kurkdjian wird Chef-Parfümeur bei Christian Dior
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Panorama

Christian Dior hat den in Paris geborenen Armenier Francis Kurkdjian zum neuen Parfum Kreativdirektor ernannt. Ein weiterer Meilenstein in der Karriere des begabten Parfümeurs...

Türkei

Die Familie des ermordeten Chefredakteurs der türkisch-armenischen Wochenzeitung AGOS, Hrant Dink, erhält eine Entschädigung in Höhe von 1,5 Millionen Türkischen Lira (etwa 168.000 US-Dollar),...

Politik

Ein Bericht der US-amerikanischen Kommission für internationale Religionsfreiheit (USCIRF) hält fest, wie armenische Gräber in Aserbaidschan und der Türkei zerstört wurden. In dem Anfang...

Türkei

In der armenischen Kirche Sourp Yerrortutyun (Heilige Dreifaltigkeit) in der türkischen Stadt Malatya fand der erste Gottesdienst nach 106 Jahren statt. Die Kirche befindet...