Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Politik

Türkei verbietet Begriff "Völkermord an Armenier" per Gesetz

Türkei Völkermord Armenier AKP Erdogan

Die Türkei hat am Freitag, den 28. Juli, einen Gesetzentwurf verabschiedet, der die Verwendung der Bezeichnung „Völkermord an den Armeniern“ im türkischen Parlament verbietet.

Erdogans Regierungspartei AKP sowie die rechtsextreme Partei MHP stimmten für das neue Gesetz, die Oppositionsparteien stimmten dagegen. Das neue Gesetz sieht Konsequenzen für türkische Abgeordnete vor, die die „Geschichte und die gemeinsame Vergangenheit des türkischen Volkes beleidigen“. Als „Beleidigung“ gilt demnach per Gesetz von nun an, wer etwa in Diskussionen über die Ereignisse von 1915 den Begriff „Völkermord“ im türkischen Parlament verwendet. Ebenso verboten wurden die Begriffe „Kurdistan“ sowie „kurdische Regionen“.
Abgeordneten ist es zudem untersagt, jegliche Plakate mit ins Parlament zu bringen. Denjenigen, die sich weigern nach der Wahl im Parlament einen Eid abzulegen, bleibt die Ausübung ihrer Ämter verwehrt. Parlamentsabgeordnete die gegen das neue Gesetz verstoßen werden vorübergehend aus dem Gesetzgebungsorgan entlassen und müsse eine Strafe, die ein Drittel ihres Gehalts entspricht, zahlen.

Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Der Juso-Kreisverband Pinneberg, die Jugendorganisation der SPD, fordert in einem Antrag für den geplanten SPD-Kreisparteitag zum Bergkarabach-Konflikt „mehr Diplomatie und Achtung des Selbstbestimmungsrechts der...

Bergkarabach

Bereits am 12. September 1988 verurteilte das Europäische Parlament in einem gemeinsamen Beschluss, die antiarmenischen Pogrome in Aserbaidschan; stellte eine Bedrohung der Sicherheit für...

Bergkarabach

Im Zuge des neu entfachten Bergkarabachkonflikts teilte Kanadas Außenminister Francois-Philippe Champagne mit, dass der Export kanadischer Drohnentechnologie an die Türkei gestoppt werde. Die Drohnentechnologie...

Politik

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat über einen Antrag Armeniens für Sofortmaßnahmen gegen die Türkei entschieden. Das Gericht urteilte und forderte alle Staaten...