Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Panorama

Olympia 2016: Turnerin schreibt Geschichte für Armenien

Die armenische Turnerin Houry Gebeshian führt das nach ihr benannte Element „The Gebeshian“ vor

Die armenische Turnerin Houry Gebeshian hat es zwar nicht in die Finale der diesjährigen Olympischen Spiele in Rio geschafft, aber sie hat sich dennoch einen Platz in den Geschichtsbüchern gesichert – gleich zweimal.

Zum einen ist Gebeshian die erste weibliche Turnerin die ‪Armenien‬ bei den Olympischen Spielen im Kunstturn-Wettbewerb vertritt. Des Weiteren hat die in den USA aufgewachsene Athletin im Stufenbarren einen riskanten Aufschwung gezeigt, bei dem sie mit einer 360-Grad-Drehung über den unteren zum oberen Holm schwang. Diese Aufschwung-Bewegung sah nicht nur beeindruckend aus, sondern wurde zuvor noch nie in einem Wettbewerb aufgeführt. Das Turnelement wird daher von nun an in den internationalen Wertungsvorschriften im Kunstturnen als „The Gebeshian“ bezeichnet werden.

Lesen Sie auch:  HRW: Aserbaidschan begeht Kriegsverbrechen an entführten armenischen Soldaten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Vor dem Hintergrund der Wiederannäherung zwischen der Türkei und Armenien werden Flugverbindungen zwischen den beiden Staaten aufgenommen. Der türkische Billigflieger Pegasus Airlines will ab...

Panorama

Am 29. Dezember 2021 wurde Sevan Nisanyan in die Polizeistation von Samos gerufen und in Gewahrsam genommen. „Sein Aufenthalt wurde widerrufen und er soll...

Meinung

Ein Gastbeitrag von Gabriele Damm „Wieder werden wir angegriffen, wieder stehen wir ganz allein. Die Welt schweigt dazu“. Das schrieb uns wenige Tage nach...

Musik

Armenien gewinnt den Junior Eurovision Song Contest 2021. Die 14-jährige Maléna wurde mit ihrem Song „Qami Qami“ (deutsch: Wind Wind) mit 224 Punkten in...