Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Panorama

Olympia 2016: Turnerin schreibt Geschichte für Armenien

Die armenische Turnerin Houry Gebeshian führt das nach ihr benannte Element „The Gebeshian“ vor

Die armenische Turnerin Houry Gebeshian hat es zwar nicht in die Finale der diesjährigen Olympischen Spiele in Rio geschafft, aber sie hat sich dennoch einen Platz in den Geschichtsbüchern gesichert – gleich zweimal.

Zum einen ist Gebeshian die erste weibliche Turnerin die ‪Armenien‬ bei den Olympischen Spielen im Kunstturn-Wettbewerb vertritt. Des Weiteren hat die in den USA aufgewachsene Athletin im Stufenbarren einen riskanten Aufschwung gezeigt, bei dem sie mit einer 360-Grad-Drehung über den unteren zum oberen Holm schwang. Diese Aufschwung-Bewegung sah nicht nur beeindruckend aus, sondern wurde zuvor noch nie in einem Wettbewerb aufgeführt. Das Turnelement wird daher von nun an in den internationalen Wertungsvorschriften im Kunstturnen als „The Gebeshian“ bezeichnet werden.

Lesen Sie auch:  Armenischer Genozid: Schwarze Löcher der Türkei
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

In den letzten Tagen wird in den offiziellen Medien Aserbaidschans der deutsche Botschafter in Baku, Wolfgang Manig, sowie die Politik Berlins im Allgemeinen kritisiert,...

Armenien

Der Ex-Präsident von Armenien, Robert Kotscharjan, kann im Rechtsstreit wegen des gewaltsamen Vorgehens gegen Demonstranten vor mehr als zehn Jahren einen Sieg für sich...

Politik

Der armenische Regierungschef Nikol Paschinjan hat den Generalstabschef der Armee entlassen, nachdem dieser seinen Rücktritt gefordert hatte.

Panorama

Am 12. Februar wäre Sarkis Hatspanian 59 Jahre alt geworden. Anlass genug um auf die Stationen des bewegten Lebens des Freiheitskämpfers, Brückenbauers und Intellektuellen...