Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Panorama

Olympia 2016: Turnerin schreibt Geschichte für Armenien

Die armenische Turnerin Houry Gebeshian führt das nach ihr benannte Element „The Gebeshian“ vor

Die armenische Turnerin Houry Gebeshian hat es zwar nicht in die Finale der diesjährigen Olympischen Spiele in Rio geschafft, aber sie hat sich dennoch einen Platz in den Geschichtsbüchern gesichert – gleich zweimal.

Zum einen ist Gebeshian die erste weibliche Turnerin die ‪Armenien‬ bei den Olympischen Spielen im Kunstturn-Wettbewerb vertritt. Des Weiteren hat die in den USA aufgewachsene Athletin im Stufenbarren einen riskanten Aufschwung gezeigt, bei dem sie mit einer 360-Grad-Drehung über den unteren zum oberen Holm schwang. Diese Aufschwung-Bewegung sah nicht nur beeindruckend aus, sondern wurde zuvor noch nie in einem Wettbewerb aufgeführt. Das Turnelement wird daher von nun an in den internationalen Wertungsvorschriften im Kunstturnen als „The Gebeshian“ bezeichnet werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Deutschland stellt dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (ICRC) 2 Millionen Euro für Schutz- und Hilfsmaßnahmen in Bergkarabach zur Verfügung. „Humanitäre Hilfe für die...

Bergkarabach

Aserbaidschan hat wiederholt weitgehend verbotene Streumunition in Wohngebieten in Bergkarabach eingesetzt, sagte Human Rights Watch am Freitag. Während einer Vor-Ort-Untersuchung in Bergkarabach im Oktober...

Bergkarabach

Das Recherche-Team von Haypress hat eine chronologische Zusammenfassung einiger Ereignisse im Zuge des Bergkarabachkonflikts erstellt. Die Chronologie verdeutlicht die Sezession als Notwehrrecht („remedial secession“)....

Bergkarabach

Bereits am 12. September 1988 verurteilte das Europäische Parlament in einem gemeinsamen Beschluss, die antiarmenischen Pogrome in Aserbaidschan; stellte eine Bedrohung der Sicherheit für...