Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Panorama

Historisches armenisches Pfarrhaus in der Türkei zu einem Restaurant umgewandelt

armenische Immobilien türkei ISTANBUL. – Der türkische Geschäftsmann Mehmet Mihrioglu hat das Haus des im 18. Jahrhundert lebenden armenischen Priesters Khachadur Tonelyan, der in Afyonkarahisar (Türkei) lebte, in ein Restaurant umgewandelt.

Mihrioglu gab an, dass er bei der Suche nach einem alten Haus, welches er für den Tourismus nutzen wollte, auf das zu Hause des armenischen Priesters gestoßen ist.
»Bei unseren Forschungen fanden wir ein altes Foto des Priesters und haben es an die Wand gehangen. Es gibt einige die unsere Aktion kritisieren, aber wir erhalten auch viel Zustimmung. In der Zeit des osmanischen Reichs, bildeten die Armenier den Großteil der Bevölkerung in Afyonkarahisar.« berichtet der türkische Geschäftsmann der türkischen Haber Aktüel.
Mehmet Mihrioglu teilte ebenfalls mit, dass dieses Haus, indem nun einheimisches Essen serviert wird, von Armeniern erbaut wurde.

Lesen Sie auch:  Völkermord an Armeniern: Schweiz drückt sich um Klartext
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Das Europäische Parlament hat am Mittwoch die Türkei aufgefordert, den Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich anzuerkennen und von anti-armenischer Hetze abzusehen. Auch...

Bergkarabach

Armenien zieht wegen der Rolle der Türkei beim Angriffskrieg Aserbaidschans im Herbst 2020 gegen Bergkarabach vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR). Wie das...

Politik

Eine der aufstrebenden Politikerinnen in der CDU ist zweifelsohne Serap Güler. Viele in der CDU munkeln, dass eine gehörige Portion Vitamin B hierbei eine...

Politik

Joe Biden hat das monströse Kriegsverbrechen an den Armeniern im Ersten Weltkrieg als Genozid anerkannt – Bern (noch) nicht.