Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Panorama

Fotograf Ara Güler mit 90 Jahren gestorben

Der berühmte türkisch-armenische Fotograf Ara Güler ist am Mittwoch im Alter von 90 Jahren in Istanbul gestorben. Er galt als einer der bedeutendsten Fotografen der Türkei.

Für seine Werke wurde Güler mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem bezeichnete ihn 1961 das „Photography Annual“ als einen der sieben besten Fotografen weltweit. Im Jahre 1962 wurde er zum „Master der Leica“ gekürt und wurde 1968 vom Museum of Modern Art in New York zu den „Zehn Meistern der Farbfotografie“ gewählt. 1999 erhielt Güler die türkische Auszeichnung als „Fotograf des Jahrhunderts“. Gülers außergewöhnliche Talente machten ihn zum ersten Korrespondenten des Time-Life Magazine in der Türkei.

Er porträtierte im Laufe seines Lebens eine Vielzahl von Prominenten, darunter Winston Churchill, Indira Gandhi, Alfred Hitchcock, Salvador Dalí und Picasso.

Güler ist zudem der Namensgeber eines Cafés in der Nähe der İstiklal Caddesi in Istanbul.

Lesen Sie auch:  Katerina Poladjans Roman thematisiert eigene armenische Geschichte
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Panorama

Als Wissenschaftler, Universitätsleiter und Verfechter von Bibliotheken rettete er fast im Alleingang die große, aber kaputte New York Public Library in einer Zeit der...

Politik

Kanada hat am Montag die Exportgenehmigung für Drohnentechnologie in die Türkei gestrichen, nachdem es zu dem Schluss gekommen ist, dass die kanadische Ausrüstung von...

Panorama

Am 12. Februar wäre Sarkis Hatspanian 59 Jahre alt geworden. Anlass genug um auf die Stationen des bewegten Lebens des Freiheitskämpfers, Brückenbauers und Intellektuellen...

Panorama

Das „Manoogian Mansion“ ist seit 1966 die offizielle Residenz des Bürgermeisters von Detroit, Michigan. Der US-armenische Unternehmer Alex Manoogian schenkte die Villa der Stadt....