Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Panorama

Fotograf Ara Güler mit 90 Jahren gestorben

Der berühmte türkisch-armenische Fotograf Ara Güler ist am Mittwoch im Alter von 90 Jahren in Istanbul gestorben. Er galt als einer der bedeutendsten Fotografen der Türkei.

Für seine Werke wurde Güler mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem bezeichnete ihn 1961 das „Photography Annual“ als einen der sieben besten Fotografen weltweit. Im Jahre 1962 wurde er zum „Master der Leica“ gekürt und wurde 1968 vom Museum of Modern Art in New York zu den „Zehn Meistern der Farbfotografie“ gewählt. 1999 erhielt Güler die türkische Auszeichnung als „Fotograf des Jahrhunderts“. Gülers außergewöhnliche Talente machten ihn zum ersten Korrespondenten des Time-Life Magazine in der Türkei.

Er porträtierte im Laufe seines Lebens eine Vielzahl von Prominenten, darunter Winston Churchill, Indira Gandhi, Alfred Hitchcock, Salvador Dalí und Picasso.

Güler ist zudem der Namensgeber eines Cafés in der Nähe der İstiklal Caddesi in Istanbul.

Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Der neu gewählte US-Präsident Joe Biden hat den US-Armenier Ike Hajinazarian zum regionalen Kommunikationsdirektor im Weißen Haus ernannt. Ike Hajinazarian war zuletzt als regionaler...

Meinung

von Raffi Bedrosyan Zweifellos sind Armenier auf der ganzen Welt durch den 44-tägigen Krieg am Boden zerstört, der zur Niederlage von Bergkarabach (Arzach) und...

Politik

Die armenischen Steuerbehörden sagten am Freitag, dass sie nächste Woche damit beginnen werden, ein von der Regierung verhängtes Verbot der Einfuhr aller türkischen Waren...

Politik

Im Zentrum des Treffens der EU-Außenminister beim Rat für Auswärtige Angelegenheiten (RAB) am 7. Dezember 2020 in Brüssel standen neben den transatlantischen Beziehungen sowie...