Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Panorama

Fly Arna ist die neue nationale Fluggesellschaft Armeniens

Der Flughafen Zvartnots in Jerewan, Armeniens wichtigster internationaler Flughafen, wird bald die Heimat einer neuen nationalen Fluggesellschaft sein. (Foto: Internationaler Flughafen Zvartnots)

Armenien erhält eine neue nationale Fluggesellschaft. Beim Namen der Nationalairline, an der Air Arabia aus den Vereinigten Arabischen Emiraten mit 49 Prozent beteiligt ist, durften die Einwohnerinnen und Einwohner mitreden. Über 500 Vorschläge wurden eingesandt. Nun wurde entschieden wie sie heißen wird: Fly Arna.

Der Name „Arna“ setzt sich aus den ersten beiden Buchstaben von „Armenian“ und den ersten von „National“ und „Airlines“ zusammen. Im Sommer 2022 soll der Betrieb von Fly Arna starten. Sie soll eine klassische Billigairline sein mit der Basis am Zvartnots International Airport in der armenischen Hauptstadt Jerewan. Details über die Flottengröße sind noch nicht bekannt.

„Fly Arna wird den Beginn einer neuen Ära für den armenischen Luftfahrtsektor markieren und durch die Ankurbelung des Tourismus, des Gastgewerbes und der Wirtschaft einen erheblichen Mehrwert für die Wirtschaft schaffen.“, sagte Adel Al Ali, Group Chief Executive Officer von Air Arabia.

David Papazian, CEO des armenischen Staatsfonds Anif, der 51 Prozent Anteile der neuen Nationalairline hält, ist „trotz der aktuellen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie zuversichtlich, dass sich für Fly Arna eine neue Chance bietet“, die Armenien und der Bevölkerung zugute kommen wird.

Lesen Sie auch:  Gorbatschow: Der Bergkarabach-Konflikt hatte und hat keine einfache Lösung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Die Republik Armenien hat am Donnerstag vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag, dem wichtigsten Rechtsprechungsorgan der Vereinten Nationen, ein Verfahren gegen die Republik...

Politik

Ein Bericht der US-amerikanischen Kommission für internationale Religionsfreiheit (USCIRF) hält fest, wie armenische Gräber in Aserbaidschan und der Türkei zerstört wurden. In dem Anfang...

Politik

Vor 30 Jahren erklärte sich die armenische Republik Bergkarabach für unabhängig und löste sich damit von Aserbaidschan und einer Entscheidung Josef Stalins. Seitdem kämpft...

Politik

Russland und Armenien erörtern die Schaffung eines neuen gemeinsamen regionalen Luftverteidigungssystems, so der stellvertretende Vorsitzende des Koordinierungsausschusses für Luftverteidigung im Verteidigungsministerrat der GUS-Staaten, Generaloberst...