Folgen Sie uns

Hallo, wonach suchen Sie?

Politik

EVP fordert Aserbaidschan auf Bergkarabach-Kriegsgefangene sofort freizulassen

Die Europäische Volkspartei (EVP) forderte Aserbaidschan auf, die während des jüngsten Krieges in Bergkarabach gefangen genommenen Soldaten und Zivilisten unverzüglich freizulassen.

Bei einem EVP-Treffen am Montag, das per Videokonferenz stattfand, besprachen die Mitglieder neben der aktuellen Coronavirus-Situation auch den im September letzten Jahres durch Aserbaidschan begonnenen Krieg um die mehrheitlich armenisch bewohnte Region Bergkarabach, dem tausende Menschen zum Opfer fielen.

In einer Pressemitteilung appellierten die Mitglieder der EVP an Aserbaidschan, den Austausch von Kriegsgefangenen und Leichen zu beschleunigen und forderten deren sofortige Freilassung. Zudem forderten sie die Europäische Kommission auf, diese humanitäre Frage in den aktuellen und zukünftigen Beziehungen mit Aserbaidschan weiter zu verfolgen und forderten das Europäische Parlament auf, den Prozess des Austauschs von Kriegsgefangenen aus Bergkarabach dringend zu diskutieren.

Die EVP-Fraktion ist die größte und älteste Fraktion im Europäischen Parlament, die derzeit 83 Parteien und Partner aus 43 Ländern umfasst. Zu ihren Mitgliedsparteien zählen auch die CDU und CSU, zudem gehören die seit Dezember 2019 amtierende Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen sowie neun Mitglieder ihrer Kommission der EVP an.

Lesen Sie auch:  EURO 2020: Aserbaidschan verweigert Akkreditierung armenischer Journalisten
Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Themen

Politik

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat am Donnerstag ein weiteres Urteil gegen Aserbaidschan veröffentlicht, das bestätigt, dass Aserbaidschan den armenischen Staatsbürger Artur Badalyan,...

Politik

Die Schwägerin des aserbaidschanischen Diktators Ilham Aliyev sitzt im Vorstand eines Oxford-Zentrums zur Erforschung Aserbaidschans, nachdem sie eine 10-Millionen-Pfund-Spende vermittelt hat.

Politik

Ein armenischer Soldat wurde bei einem Schusswechsel mit Streitkräften Aserbaidschans getötet. Wie das Verteidigungsministerium Armeniens berichtet, wurde Mittwoch gegen 10:30 Uhr ein Zwischenfall im...

Panorama

Die Aserbaidschan-Connection in Deutschland besteht nicht nur aus Bundestagsabgeordneten. Auch über die Modeindustrie betrieb Aserbaidschan mithilfe der „The European Azerbaijan Society“ (TEAS) Lobbyarbeit zum...